Blüten für Bienen und Schmetterlinge – Samentüte

0,00 

45 vorrätig

Artikelnummer: 130 Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Kleine Oase für Schmetterlinge und Bienen

Machen Sie Ihren Garten, Ihren Balkon oder Ihre Fensterbank zu einer Weide für Wildbienen und Schmetterlinge und beobachten Sie diese fasziniereneden Tiere bei sich zu Hause.

 

Inhalt und Anleitung

 Blumen 100%
Botanischer Name Deutscher Name % Herkunft
Achillea millefolium Gewöhnliche Schafgarbe 1,20 UG 16
Agrimonia eupatoria Kleiner Odermennig 4,00 UG 16
Barbarea vulgaris Echtes Barbarakraut 2,00 UG 16
Betonica officinalis Heilziest 1,00 UG 16
Campanula glomerata Knäuel-Glockenblume 0,10 UG 16
Campanula persicifolia Pfirsichblättrige Glockenblume 0,10 UG 16
Campanula rapunculoides Acker-Glockenblume 0,20 UG 16
Campanula rotundifolia Rundblättrige Glockenblume 0,20 UG 16
Campanula trachelium Nesselblättrige Glockenblume 0,20 UG 16
Carum carvi Wiesen-Kümmel 4,00 UG 16
Centaurea cyanus Kornblume 6,00 UG 16
Centaurea jacea Wiesen-Flockenblume 4,00 UG 16
Centaurea scabiosa Skabiosen-Flockenblume 1,50 UG 16
Cichorium intybus Gewöhnliche Wegwarte 3,00 UG 16
Clinopodium vulgare Gewöhnlicher Wirbeldost 1,00 UG 16
Daucus carota Wilde Möhre 2,50 UG 16
Dianthus carthusianorum Kartäusernelke 1,90 UG 16
Echium vulgare Gewöhnlicher Natternkopf 2,00 UG 16
Galium album Weißes Labkraut 2,50 UG 16
Galium verum Echtes Labkraut 2,50 UG 16
Hypericum perforatum Echtes Johanniskraut 1,50 UG 16
Hypochaeris radicata Gewöhnliches Ferkelkraut 1,00 UG 16
Knautia arvensis Acker-Witwenblume 1,50 UG 16
Leucanthemum ircutianum/vulgare Wiesen-Margerite 3,50 UG 16
Linaria vulgaris Gewöhnliches Leinkraut 0,20 UG 16
Lotus pedunculatus Sumpfschotenklee 2,00 UG 16
Lychnis viscaria Pechnelke 2,00 UG 16
Malva moschata Moschus-Malve 5,50 UG 16
Malva sylvestris Wilde Malve 2,00 UG 16
Origanum vulgare Gewöhnlicher Dost 0,40 UG 16
Papaver dubium Saatmohn 2,00 UG 16
Pastinaca sativa Gewöhnlicher Pastinak 1,00 UG 16
Plantago lanceolata Spitzwegerich 3,00 UG 16
Plantago media Mittlerer Wegerich 0,50 UG 16
Potentilla argentea Silber- Fingerkraut 1,60 UG 16
Prunella vulgaris Gewöhnliche Braunelle 4,00 UG 16
Reseda luteola Färber-Resede 0,50 UG 16
Salvia pratensis Wiesen-Salbei 5,00 UG 16
Saponaria officinalis Echtes Seifenkraut 2,00 UG 16
Scabiosa columbaria Tauben-Skabiose 0,50 UG 16
Scorzoneroides autumnalis Herbst-Löwenzahn 1,00 UG 16
Scrophularia nodosa Knoten-Braunwurz 0,50 UG 16
Silene dioica Rote Lichtnelke 5,00 UG 16
Silene latifolia ssp. alba Weiße Lichtnelke 4,00 UG 16
Silene vulgaris Gewöhnliches Leimkraut 3,00 UG 16
Solidago virgaurea Gewöhnliche Goldrute 0,30 UG 16
Stachys sylvatica Wald-Ziest 0,40 UG 16
Thymus pulegioides Gewöhnlicher Thymian 0,30 UG 16
Tragopogon pratensis Wiesen-Bocksbart 2,00 UG 16
Trifolium campestre Feldklee 0,50 UG 16
Trifolium medium Mittlerer Klee 0,40 UG 16
Verbascum nigrum Schwarze Königskerze 1,00 UG 16
Verbascum thapsus Kleinblütige Königskerze 1,00 UG 16
Viola arvensis Acker-Veilchen 1,00 UG 16
100,00

 

Ansaat- und Pflegeanleitung für
«Wildblumenmischung für Schmetterlinge und Bienen»
Durch ihren Blütenreichtum finden sich u.a. zahlreiche Schmetterlinge, Hummeln und Wildbienen ein. Bereits
im 1. Wuchsjahr kommen bei termingerechter Aussaat die einjährigen Arten zum Blühen. Die Höhe der
Pflanzen in der Mischung beträgt nach vollständiger Entwicklung durchschnittlich 60-120 cm – einzelne,
besonders attraktive Arten ragen auch darüber hinaus. Die Saatgutmischung eignet sich z.B. auch zur Ansaat
entlang von Gebäuden und Wegen oder auf wenig genutzten Flächen und Randbereichen.

Folgende Punkte sind bei einer Neuanlage zu beachten:
Bodenbearbeitung: Vor der Einsaat ist das Unkraut zu entfernen, der Boden zu lockern und eine feinkrümelige
Bodenstruktur für das Saatbeet herzustellen.

Aussaatzeitraum: Mitte März bis Anfang Mai oder Ende August bis Anfang Oktober
Ansaatmenge: 2- 3,5 g/m2 auf Kleinflächen

Aussaat: Die Aussaat sollte auf mageren Boden erfolgen. Bei fetten Böden empfiehlt es sich, diese mit
Kalksplitt, Kies oder Sand abzumagern und danach mit einer dünnen Humusauflage als Keimlingsbett
auszustatten. Die Aussaat sollte obenauf und kann bei kleinen Flächen breitwürfig von Hand erfolgen. Wichtig
ist der Bodenschluss der Samen, der am besten durch Anwalzen und Andrücken des Saatgutes erreicht wird.

Geduld: Die ersten Keimlinge erscheinen bei feuchtem Boden nach zwei bis drei Wochen. Die Entwicklung der
Wildpflanzen erstreckt sich über eine ganze Vegetationsperiode. Einige Samen sind hartschalig und keimen
erst im folgenden Frühjahr.

Pflege: Wenn gewünscht einmal im Jahr mähen, oder schneiden. Wenn aus optischen Gründen gewünscht,
können bereits im Herbst trockene Pflanzenteile entfernt werden. Besser ist es, die trockenen Stängel erst vor
dem Neuaustrieb der Kräuter im Frühjahr zurückschneiden, damit die hohlen Pflanzenstängel zahlreichen
Nutzinsekten als Winterquartier dienen können.

Problemunkräuter: Sollten Problemunkräuter auftauchen, können nach Bedarf folgende Maßnahmen
angewendet werden:
Bei starkem Aufkommen einjähriger Ackerunkräuter zeitnah bei einer Bestandshöhe von 30-40 cm mähen
oder mulchen.
Ackerkratzdisteln im 1. Jahr zu Blühbeginn durch mehrmaliges Mähen eindämmen oder ganz ausreißen
Distelnester aus dem Bestand herauspflegen, um Nachbarflächen vor Samenflug zu schützen

Düngung: Sollte unterlassen werden!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Blüten für Bienen und Schmetterlinge – Samentüte“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert